Radmutterindikatoren Typ DLR

Artikelnummer: 3024

Bei dem Typ DLR handelt es sich um eine Kombination aus Radmutterindikator und Staubschutzkappe zur Verwendung auf Rädern mit Felgenabdeckung, die Radmutter-Zugangsöffnungen aufweisen. Bisher war eine effektive visuelle Überprüfung der Radmuttern auf festen Sitz beim Vorhandensein derartiger Felgenabdeckungen mit Schwierigkeiten verbunden.

Kategorie: Radmutterindikatoren

Schlüsselweite

ab 0,99 €
pro 1 Stück

Endpreis*, zzgl. Versand (Paket Standard)

sofort verfügbar

Lieferstatus: Sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Stück


Beschreibung

Verpackungseinheit (VPE): 20 Stück

Anwendung

Die Typ DLR -Konstruktion gestattet die Montage des Radmutterkappen-Anzeigers auf den Radmuttern durch die Zugangsöffnungen für die Radmuttern in den Felgenabdeckungen (z.B. Lenkachse). Die Zeigerrspitzen können somit auf der Außenfläche der Felgenabdeckung aufeinander ausgerichtet werden und sind so jederzeit beim Sicherheitsrundgang zur Prüfung der Verkehrssicherheit und der Mängelfreiheit sichtbar.

Die integrierte Konstruktion der Typ DLR -Vorrichtungen deckt Radmuttern mit Sitzmuffe sowie mit kegeligem oder kugeligem Sitz gemäß ISO, DIN- oder BS-Normen durchgehend ab. Wenn die Typ DLR -Vorrichtung auf einer leicht gefetteten Radmutter angebracht wird, erreicht mann einen wirkungsvollen Schutz der Radmutter und des Radbolzengewindes vor eindringendem Wasser und Straßenschmutz und vermindert so deutlich das Risiko von Korrosionerscheinungen an der Radmutter und dem Radbolzengewinde.

Typ DLR -Produkte bieten die nachstehenden Vorteile:

  • Schutz des Radbolzens und der Radmutter vor Schäden und Korrosion
  • Attraktives, sauberes Erscheinungsbild
  • Optimierung der Anzahl von Fahrzeugroutine-Checks in der Werkstatt; Anzugsdrehmomente von Radmuttern werden nur bei Bedarf geprüft
  • Hohe Sichtbarkeit des großen Zeigers unter Einsatzbedingungen im Straßenverkehr
  • Kosteneffektives Risikomanagement
  • Implementierung und Anwendung verbesserter Sicherheitsprozesse bei der Kontrolle von Flottenfahrzeugen auf Verkehrssicherheit.
  • Fahrer und Werkstattmitarbeiter werden in den Sicherheitsprozess eingebunden
  • Vereinfachung bei der regelmäßigen Dokumentation von Kontrollen der Radmutter-Anzugsdrehmomente
  • Vereinfachung bei Fahrzeugsichtkontrollen durch Fahrer oder Werkstattpersonal

Lieferprogramm

Typ DLR  -Indikatoren sind für fast alle Radmuttergrößen in den Farben fluoreszierden gelb, rot, silbergrau und schwarz lieferbar.

Zur Zeit liefern wir 

  • fluoreszierend gelb

 in folgender Größe:

  • 19mm auf Anfrage
  • 24mm
  • 27mm
  • 30mm
  • 32mm
  • 33mm 

Gerne liefern wir auch andere Farben und Größen gegen Sonderauftrag.

Die Größe bezieht sich auf die Sechskantschlüsselweite (SW) der Radmutter (in mm). Bitte nutzen Sie für die Bestimmung der Radmuttergröße eine unbenutzte Radmutter. Somit ist sichergestellt, dass der Indikator exakt auf der Radmutter sitzt. Alle Radmutterindikatoren  werden passgenau für die einzelnen Radmuttergrößen hergestellt. Alle Indikatoren müssen sich fest bis auf die Scheibe der Radmutter oder die Radnabenaußenfläche aufstecken lassen, so dass ein kleiner Luftspalt (ca. 0,5 mm) zwischen den beiden Flächen verbleibt.

Materialsorten & Produktpflege

Die Radmutterindikatoren werden aus stark beanspruchbarem Polypropylen hergestellt und eignen sich überall da, wo Naben- oder Bremsen Temperaturen von bis zu 125°C ausgesetzt sein können. Die Vorrichtung ist wiederverwendbar und beständig gegen Angriffe durch Streusalz, chemische Substanzen wie z.B. Öle, Petroleum und handelsübliche Reinigungsmittel. Als UV-stabiles Produkt tritt kein natürlicher Verschleiß durch Sonneneinstrahlung auf. Die Vorrichtung sitzt fast mit Presspassung auf der Radmutter.

Montage

Bei dem Einsatz von Radmutterindikatoren ist daruf hinzuweisen, dass die standardmäßigen Kontrollen der Anzugsdrehmomente nach wie vor erforderlich sind, wenn ein Rad bzw. eine Radmutter aus irgend einem Grunde entfernt und wieder montiert wurde. Die Radmuttern müssen vor der Montage der Indikatoren auf den Radmuttern mit dem vorgegebenen Drehmoment angezogen werden.

Die Radmutterindikatoren müssen sich ohne die Verwendung von Werkzeugen mit festem Gleitsitz auf die Radmuttern aufstecken lassen. Das Gleiche gilt für ihre Entfernung. Auch sollten so montiert werden, dass der erhobene Rand des Bunds auf der äußersten Seite der Radmutterscheibe oder des Radprofils liegt. Die Ausrichtung der Radmutterindikatoren auf dem Rad ist beliebig, wird aber häufig von den Felgenabmessungen und/oder dem Teilkreisdurchmesser der Radbolzen bestimmt.

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.


Kunden kauften dazu folgende Produkte